Der Wink vom Müllfink: vermeiden - vermindern - verwerten

Fragen zu Leerungen/Rechnungen/Allgemeines



Sollten Sie Fragen rund um das Thema Müllentsorgung des Landkreises Waldshut haben, können Sie nachfolgendes Formular ausfüllen oder den Kundenservice unter der Telefonnummer 07751/86-5432 kontaktieren.

Häufig gestellte Fragen:

Das Etikett meines Gefäßes ist nicht mehr gut lesbar, kann mein Gefäß so noch geleert werden?
Ja, die Leerungen der Tonne werden anhand eines Chips, der im Rand des Gefäßes verbaut ist, erfasst.
Wenn nur der Strichcode unleserlich ist, Sie aber noch gut erkennen können, dass die Tonne Ihnen gehört, benötigen Sie kein neues Etikett.
Sollten Sie dennoch ein neues Etikett wünschen, nutzen Sie entweder das folgende Formular, oder kontaktieren Sie den Kundenservice unter der Telefonnummer 07751/86-5432.

Wann ist mit der Jahresabrechnung der Müllgebühren zu rechnen?
Die jährliche Müllgebührenabrechnung wird je nach Gemeinde in der Regel zwischen März und Juni versandt.
Haben Sie Ihr Gefäß erst neu bestellt, so erhalten Sie Ihre erste Rechnung einige Wochen nach Auslieferung des Müllgefäßes.

Mein Müllgefäß wurde nicht geleert, woran kann das liegen?
Müllgefäße werden nicht geleert, wenn Sie überfüllt sind oder das Gefäß zu schwer ist. In diesen Fällen sollte Ihr Müllgefäß mit einem roten Reklamationsaufkleber markiert sein.
Auch zu spät bereitgestellt Müllgefäße werden nicht geleert, falls die Leerung am betreffenden Ort bereits erfolgt ist.
Vergewissern Sie sich deshalb bitte, dass Ihr Müllgefäß am Leerungstag bereits ab morgens um sieben Uhr zur Leerung bereit steht.
Es ist auch möglich, dass Gefäße gesperrt sind oder dass das Müllgefäß beschädigt ist. Auch in diesen Fällen müsste dies auf dem roten Aufkleber vermerkt sein.
Ist Ihr Gefäß aus einem anderen Grund stehen geblieben, kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice unter der Telefonnummer 07751/86-5432 oder nutzen Sie das nachfolgende Formular.


zum Formular